Zwar nicht aus Radebeul aber – der Brexit mal anders

Am Dienstag startete im Auftrag des Düsseldorfer Unternehmens Hakle ein LKW Richtung London. Sein Ziel: Buckingham Palace. An Bord war eine große Palette mit dem 4-lagigen Hakle Toilettenpapier „Traumweich“.Hintergrund der ungewöhnlichen Versandaktion war ein Bericht von Spiegel online, wonach dem Königreich schon am zweiten Tag nach dem Brexit eine Klopapier-Krise bevorstehen könne. Hakle zögerte nicht und schickte umgehend 90 Packungen à 16 Rollen auf den Weg über den englischen Kanal – als spontane europäische Nachbarschaftshilfe.
Bedingt durch die hohen Sicherheitsvorkehrungen vor Ort und der überlasteten Warenannahme, war die Anlieferung letztlich nicht von Erfolg gekrönt. Nun freut sich die Woodcote High School in Coulsdon, Surrey südlich von London heute über den beachtlichen Vorrat.


Fotos: Hakle